Sie sind hier: Startseite -> Wirtschaft -> Arbeitslosigkeit Österreich -> November 2015

Arbeitslosigkeit in Österreich im November 2015

Auch im November 2015 stieg die Arbeitslosigkeit

Weiterhin wenig Freude macht die Arbeitslosenstatistik in Österreich. Für den Monat November 2015 wurde eine Arbeitslosenquote von 9,2 % nach nationaler Berechnung durch das Arbeitsmarktservice ermittelt, was gegenüber dem Vorjahr einen Anstieg von 0,6 % bedeutet und damit eine weitere Verschärfung am Arbeitsmarkt. In Zahlen bedeutet dies, dass um 27.537 Menschen oder 8,3 % mehr Menschen unmittelbar von der Arbeitslosigkeit betroffen sind. 359.293 Menschen sind es insgesamt, die offiziell arbeitslos gemeldet sind.

Dazu kommen aber noch die Arbeitslosen, die Schulungsmaßnahmen zugewiesen wurden. Im November 2015 waren dies 70.814 Leute, das sind um 6,1 % oder 4.636 Leute weniger als im November 2014. Dennoch sind insgesamt 430.000 Menschen direkt vom Problem betroffen, keinen Arbeitsplatz zu haben. International ist Österreich weiterhin gemäß der EUROSTAT-Statistik auf Platz fünf, Deutschland liegt auf Platz 1. Spürbar zurückgegangen ist die Arbeitslosigkeit in Südeuropa, denn in Spanien sank die Quote auf 21,6 % und in Griechenland ist man mit 24,6 % auch erstmals nach langer Zeit unter der Marke von 25 %.

Arbeitslosigkeit nach Personengruppen

Betrachtet man nun die Zahlen nach Personengruppen, dann fällt auf, dass es nach langem wieder ein Minuszeichen bei einer Gruppe gibt und zwar bei den jungen Menschen von 15 bis 24 Jahre. Hier ist im Vergleich zum November 2014 ein Rückgang um 0,6 % zu verzeichnen. Ansonsten gibt es aber schlimme Erhöhungen des Arbeitslosenproblems.

Bei den Männern stieg die Arbeitslosigkeit um 8,4 % an, bei den Frauen fast ebenso hoch um 8,2 %. Inländer haben eine um 5,9 % höhere Arbeitslosigkeit, bei den Ausländern ist sie mit 14,7 % noch viel deutlicher gestiegen. Damit ist diese Zahl auch die höchste, weil die üblichen Problemgruppen mit den Menschen ab 50 Jahre mit einem Anstieg von 13,5 % und Behinderten mit 12,9 % lag der Anstieg sogar unter jenem der Ausländer.

Arbeitslosigkeit nach Bundesländer

In Sachen österreichischer Bundesländer gibt es fast überall einen Anstieg. Die Ausnahme ist das Bundesland Tirol mit einem Rückgang der Arbeitslosigkeit um 2,2 %. Moderat gestiegen sind die Zahlen in Salzburg mit 1,8 %, Vorarlberg mit 2,3 % und Kärnten mit 2,5 %, schlimm ist weiterhin die Entwicklung in Wien mit einem Plus von 16,6 % gegenüber dem November 2014, auch in Oberösterreich stiegen die Arbeitslosenzahlen um 9,2 % deutlich an, wie auch in Niederösterreich mit 7,2 %.

Arbeitslosenstatistik nach Jahr sortiert

      Zurück zu Startseite / Kapitelseiten

      Infos zum Artikel

      Arbeitslosigkeit Österreich November 2015Artikel-Thema: Arbeitslosigkeit in Österreich im November 2015

      Beschreibung: 9,2 % Arbeitslose in Österreich ergibt die Arbeitslosenstatistik vom November 2015 mit einem weiteren Anstieg der von Arbeitslosigkeit betroffenen Menschen.

      letzte Bearbeitung war am: 01. 01. 2020