Sie sind hier: Startseite -> Wirtschaft -> Arbeitslosigkeit Österreich -> Mai 2015

Arbeitslosigkeit in Österreich im Mai 2015

Um fast ein Prozent mehr als vor einem Jahr

Die Arbeitslosigkeit in Österreich wird immer mehr zum Dauerproblem, denn die Anstiege gegenüber den Vorjahren, die wirtschaftlich bekanntlich auch nicht einfach waren, sind mehr als eindeutig. Ende Mai 2015 gab es in Österreich 330.326 offiziell arbeitslos gemeldete Menschen, das sind um 13,6 % oder 13.434 Menschen mehr als vor einem Jahr. Allerdings gilt zu berücksichtigen, dass mit 65.192 Leuten um 17,7 % oder 14.059 Menschen weniger in Schulungsmaßnahmen aktiv waren, sodass die Erhöhung der Quote auch mit dem Absenken der Schulungszuteilung zu sehen ist.

Dennoch beträgt die Arbeitslosenquote den Wert von 8,6 % und was das aktuell bedeutet, zeigt auch der Vergleich mit den Vorjahren. Im Mai 2014 waren es 7,7 % und im Mai 2013 6,7 %. Die Entwicklung ist also wirklich als dramatisch zu bezeichnen. Zusammengezählt sind fast 400.000 Menschen unmittelbar von der Arbeitslosigkeit in Österreich betroffen und zwar im Mai, sodass von Wetterproblemen im Winter nicht zu sprechen ist.

Auf internationaler Ebene hält Österreich gerade noch mit 5,6 % laut EUROSTAT-Statistik den Platz drei hinter Deutschland mit 4,7 % und Großbritannien mit 5,4 %. Allerdings gibt es eine ganze Reihe von Ländern, die Österreich bald überholen könnten. Bedenkt man, dass Österreich sehr lange auf Platz eins lag und nun um fast ein Prozent hinter Deutschland liegt, zeigt das ebenfalls die negative Entwicklung am österreichischen Arbeitsmarkt.

Arbeitslosigkeit nach Personengruppen

Die Erhöhung der Arbeitslosigkeit zeigt sich in allen Personengruppen, wie dies schon in den letzten Monaten der Fall war. Bei den Männern stieg die Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Mai 2014 um 15,3 % an, bei den Frauen um 11,4 %. Bei den jungen Menschen von 15 bis 24 Jahren ist auch mit 6,0 % ein starkes Wachstum zur Kenntnis zu nehmen.

Bei den Inländern stieg die Zahl der Arbeitslosen um 10,0 % an, bei den Ausländern um 24,2 %. Bei Menschen über 50 Jahre kletterte die Zahl der Arbeitslosen um 16,8 % nach oben, bei den Behinderten um 14,8 %.

Arbeitslosigkeit nach Bundesländer

Auch bei den Bundesländern gibt es nichts neues - alle Bundesländer haben einen Anstieg zu verzeichnen, aber es fällt auf, dass im Westen sich die Situation stabilisiert, im Osten, vor allem in Wien, ist die Lage dramatisch. In Tirol stieg die Zahl der Arbeitslosen um 0,2 %, in Vorarlberg um 3,3 %, in Salzburg um 4,8 %. Auf der anderen Seite der Tabelle findet sich einmal mehr Wien mit einem plus von 23,9 %, gefolgt von Niederösterreich mit 13,9 % und Oberösterreich mit 12,2 %.

Arbeitslosenstatistik nach Jahr sortiert

      Zurück zu Startseite / Kapitelseiten

      Infos zum Artikel

      Arbeitslosigkeit Österreich Mai 2015Artikel-Thema: Arbeitslosigkeit in Österreich im Mai 2015

      Beschreibung: Arbeitslosenzahlen: im Mai 2015 waren 8,6 % in Österreich arbeitslos gemeldet und damit geht der deutliche Anstieg der Zahlen weiter.

      letzte Bearbeitung war am: 01. 01. 2020