Sie sind hier: Startseite -> Wirtschaft -> Arbeitslosigkeit Österreich -> Arbeitslosigkeit Österreich 2015 -> Arbeitslosigkeit August 2015

Arbeitslosigkeit in Österreich im August 2015

Situation unverändert schwierig am Arbeitsmarkt

Auch der Hochsommer 2015 brachte keine Entlastung für den Arbeitsmarkt in Österreich und das zeigten schon die Zahlen vom Juli 2015. Im Monat August 2015 wurde die Lage auch nicht besser und es wurde eine nationale Arbeitslosenquote von 8,4 % ermittelt. 327.145 Menschen waren Ende August 2015 arbeitslos gemeldet, das waren um 34.824 Menschen oder 11,9 % mehr als im August 2014. Auch der Vergleich mit den Vorjahren fällt wenig erfreulich aus, denn 2013 waren es noch 6,9 %, 2014 7,6 % gemäß nationaler Berechnung gewesen.

Natürlich muss man auch die Schulungsteilnehmerinnen und Schulungsteilnehmer berücksichtigen. Im August 2015 waren 57.440 Menschen Schulungen zugewiesen, das waren um 5.882 Menschen oder 9,3 % weniger als vor einem Jahr - eine Folge der strengeren Kriterien bei der Zuweisung. Trotzdem waren trotz Rekordsommers und schönstem Wetter über 380.000 Menschen unmittelbar von der Arbeitslosigkeit betroffen.

Im internationalen Vergleich wird die EUROSTAT-Statistik genutzt, die Österreich lange angeführt hatte, doch man rutschte im Juli 2015 auf Platz sechs ab und den hielt man im August mit 5,8 % gemäß dieser Berechnung. Angeführt wird die Statistik von Deutschland, gefolgt von Tschechien, das seine Quote deutlich reduzieren konnte. Zurück gingen auch die Werte leicht im krisengeschüttelten Südeuropa. In Spanien konnte man die Quote auf 22,5 % drücken, nachdem man lange über 25 % lag, in Griechenland hat man mit 25 % auch etwas reduzieren können, die Werte sind aber weiterhin übel.

Arbeitslosigkeit im August 2015: Personengruppen

Betroffen ist weiterhin jede Gruppe und so stieg die Arbeitslosigkeit bei den Männern um 13,5 %, bei den Frauen auch um 10,2 %. Nur bei den jungen Menschen von 15 bis 24 Jahre war der Anstieg der Arbeitslosigkeit im Vergleich zum August 2014 mit 2,6 % moderat ausgefallen. Bei den Inländern stieg die Zahl der Arbeitslosen um 9,2 % an, bei den Ausländern um 20,5 %. Bei den Menschen ab 50 Jahre stieg die Zahl der arbeitslosen Leute um 16,7 % an, bei den von Behinderung betroffenen um 16,6 %.

Arbeitslosigkeit im August 2015: Bundesländer

Auch österreichweit ist jeweils ein Anstieg festzustellen. Moderat ist er noch in Salzburg mit 3,2 % ausgefallen, gefolgt von Tirol und Vorarlberg mit jeweils 4,5 %. Am anderen Ende der Tabelle findet sich einmal mehr Wien mit einem Anstieg von 19,7 %, gefolgt von Oberösterreich mit 11,7 % und Niederösterreich mit 9,7 %.

Artikel-Infos

Arbeitslosigkeit Österreich August 2015Artikel-Thema:
Arbeitslosigkeit in Österreich im August 2015
letztes Datum:
01. 01. 2020

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema