Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Waffelrezepte -> Aniswaffeln

Aniswaffeln zubereiten

Anispulver als alternative Waffelzutat

Zu den sehr schnell herstellbaren Waffelsorten zählen auch die Aniswaffeln nach dem unten stehenden Rezeptvorschlag. Anis wird bei Waffeln nicht so häufig eingesetzt wie andere Zutaten, verspricht aber auch sehr gelungene Ergebnisse und bietet sich als Variante an, wenn man die anderen Waffelarten schon oft verwendet hat.

Diese Waffeln zählen auch zu den süßen Waffelvarianten und sind mit einer Zubereitungszeit von ungefähr 40 Minuten recht schnell hergestellt.

Zutaten für Aniswaffeln

  • 150 g Butter
  • 70 g Zucker
  • 3 Eigelb
  • 200 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1/8 l Milch
  • 1/2 TL Anispulver
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eiweiß

Zubereitung Schritt für Schritt

  1. Die Butter wird mit dem Zucker und den Eigelbe cremig gerührt.
  2. Das Mehl wird mit dem Backpulver und der Milch dazu gegeben.
  3. Alles wird gut miteinander verrührt.
  4. Der Anis wird zusammen mit dem Salz zum Teig gegeben und gut untergemischt.
  5. Dann wird der Teig 15 Minuten beiseite gestellt.
  6. Die Eiweiße werden steif geschlagen und vorsichtig unter den Teig gezogen.
  7. Das Waffeleisen wird vorgeheizt und die Waffeln goldgelb herausgebacken. Zuletzt wird mit Staubzucker (Puderzucker) bestäubt.

Die Zutaten reichen für etwa 13 Waffeln.

Diese Waffelvariation ist auch sehr leicht herzustellen und mit dem Anis kann man wieder eine andere Geschmacksrichtung ausprobieren. Einzig ganz eilig darf man es nicht haben, denn im Gegensatz zu den besonders einfachen süßen Waffeln, bei denen nur ein paar Zutaten verrührt werden müssen, muss man hier die Viertelstunde berücksichtigen, die der Teig zum Rasten braucht. Wenn man das aber weiß, machen die Waffeln auch viel Spaß und erweitern die Möglichkeiten für die Zubereitung mit dem Waffeleisen.

Lesen Sie auch

Bei Waffeln denken viele sofort an die süßen Waffeln und Schokolade oder Nuss sind die ersten Gedanken, auch wenn es zahlreiche Leute gibt, die die pikanten Waffeln auch mögen. Die Zahl der Waffelrezepte für die süßen Ausgaben ist dann aber doch größer und das ist kein Zufall. Es gibt dabei verschiedene Ansätze, auch was die Bezeichnungen und Zutaten betrifft und viele süße Waffeln sind sehr schnell mit dem Waffeleisen zubereitet.

Ein Ansatz ist der geografische Bezug, denn es gibt Waffeln benannt nach europäischen Städten.

Viele Ideen gibt es rund um die Waffeln allgemein und rund um die süßen Waffeln ohnehin. Die nachstehende Liste zeigt einige weitere Möglichkeiten wie etwa Aniswaffeln, die eher selten ausgewählt werden oder Waffeln mit Tiramisu, Zimt oder Honig.

Diesen Artikel teilen

  • bei Whatsapp teilen
  • bei Facebook teilen
  • bei Pinterest teilen
  • bei Twitter teilen
  • Artikel ausdrucken

    Infos zum Artikel

    Waffelrezept AniswaffelnArtikel-Thema: Aniswaffeln zubereiten

    Beschreibung: Aniswaffeln sind süße Waffeln, die recht einfach und schnell mit dem Waffeleisen zubereitet werden können - inklusive Rezeptbeschreibung und Zutatenliste.

    letzte Bearbeitung war am: 22. 09. 2020