Sie sind hier: Startseite -> Freizeit / Events -> Adventmarkt Österreich -> Advent-ABC -> Ponyreiten

Advent-ABC: Ponyreiten

Ponyreiten: ein spannendes Abenteuer am Adventmarkt

Tiere spielen im Weihnachtsbild und besonders in dem Moment der Geburt vom Jesus am 24. Dezember eine große Rolle und Tiere sind es auch, die die Kinder besonders gerne mögen. Die Adventmärkte bieten teilweise auch die Möglichkeit an, mit lebenden Tieren in Kontakt zu kommen, der Streichelzoo ist eine Option. Eine andere Möglichkeit ist das Ponyreiten.

Adventmarkt und Ponyreiten
Damit der Adventmarkt nicht nur für die Erwachsenen eine Unterhaltungsstätte ist, hat man sich seitens der Betreiber dieser Märkte für die Kinder so manches einfallen lassen. Dort, wo es möglich ist, gibt es auch lebende Tiere, mit denen Kontakt hergestellt werden kann. Das Ponyreiten bieten dabei einige Märkte an und ist vor allem für kleinere Kinder eine schöne Abwechslung.

Als Teil des Kinderprogramms freuen sich viele darauf, die kleinen Pferde reiten zu dürfen und so wird der Adventmarkt nicht nur ein Ort, wo man die Stimmung und Vorfreude auf das Weihnachtsfest aufnehmen kann, sondern auch ein Abenteuer erlebt, indem man sich auf den Ponys versucht und für viele Kinder ist dies das erste Mal, dass sie einen solchen Versuch unternehmen.

Ponyreiten und Streichelzoo
Dazu gibt es meist auch die Möglichkeit, die Ponys zu streicheln und so wird der Adventmarkt zu einem Naturerlebnis, das oft mehr Begeisterung auslöst, als die Süßigkeiten, die der Markt sonst zu bieten hat, denn die Chance, so nah an Tiere heranzukommen, hat man sonst nur selten.

Ebenfalls interessant:

Jingle Bells

Das bekannte Weihnachtslied "Jingle Bells" ist das vermutlich bekannteste englischsprachige Weihnachtslied im deutschen Sprachraum.

Adventkalender

Überblick über den Brauch des Adventkalenders in der Adventzeit und seine Entwicklung zum modernen Adventkalender.

Postamt Christkindl

Das Postamt Christkindl befindet sich in der oberösterreichischen Stadt Steyr und ist für die Weihnachtspost von Dezember bis Jänner jedes Jahr geöffnet.

Wunschzettel

Weihnachtszeit: der Wunschzettel als Brauchtum und Brief der Kinder an das Christkind, was sie sich zu Weihnachten wünschen.

Turmbläser

Weihnachtsmusik: die Turmbläser, die auf Adventmärkte Weihnachtsmelodien spielen und für eine feierliche Stimmung sorgen können.

Advent

Weihnachtszeit: der Advent und die Adventzeit als Zeitperiode von vier Wochen im Dezember und Vorfreude auf das heilige Fest am 24. Dezember.

Geschenkpapier

Das Geschenkpapier bzw. das Weihnachtsgeschenkpapier zum Einpacken der Geschenke für das Weihnachtsfest und die Vorfreude darauf.

Still, still, still

Weihnachtslieder: das Weihnachtslied "Still, still, still", das als Volksweise im Bundesland Salzburg entstanden war und auch international bekannt ist.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Advent-ABC

Startseite Freizeit