Sie sind hier: Startseite -> Veranstaltungen -> Adventmarkt Österreich -> Advent-ABC -> Backen

Advent-ABC: Backen

Backen: Vorfreude, Kochen und Köstlichkeiten

Wenn die Mutter das Essen am Sonntag zubereitet, helfen die Kinder manchmal gerne mit, aber so wirklich attraktiv ist das meistens nicht. Das spielt sich ja meist am Sonntag so ab und auch wenn das Essen gut ist, es wird nicht besser, wenn man mithilft. Anders ist es, wenn die Weihnachtszeit näherkommt.

Adventzeit ist Backzeit
Denn zu Weihnachten gibt es die vielen Köstlichkeiten aus Lebkuchen oder die Vanillekipferln und die Schokoladekugeln in vielfältiger Art und Weise. Gut, die könnte man auch fix fertig kaufen, aber es macht viel mehr Spaß, wenn man sie selbst herstellt und die ganze Wohnung danach riecht. Und das Backen dieser Köstlichkeiten macht den Kindern genauso viel Spaß wie den Erwachsenen, wodurch auch eine traditionelle Handlung in der Adventzeit gefunden wurde, die die Familie zusammenführt.

Das ist wichtiger denn je geworden, denn auch die Adventzeit wird immer hektischer und einen Nachmittag oder deren zwei zu investieren, um ganze Backbleche mit Naschereien zu bestücken, die dann später genußvoll verzerrt werden können, ist eine fröhliche Angelegenheit und hilft, den Alltag zu vergessen.

Außerdem bringt das Herstellen der Weihnachtsbäckerei mit seinen eigenen Düften - man denke nur an den Zimt - Vorfreude auf das Weihnachtsfest und Stimmung, die beim hektischen Treiben in der Adventzeit immer öfter verlorengeht. Beim Backen daheim kann man ein Stück der Ruhe, Stimmung und Vorfreude aber wieder zurückgewinnen.

Zudem sind viele der bekannten Köstlichkeiten mit wenigen Handgriffen herstellbar und schmecken umso besser, wenn man sie selbst erzeugt hat. Alleine das Ausstechen der späteren Kekse macht den Kindern Spaß und man kann auch eigene Ideen einfließen lassen.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema