Sie sind hier: Startseite -> Freizeit / Events -> Adventmarkt Österreich -> Advent-ABC -> Advent

Advent-ABC: Advent

Advent: Vorfreude auf Weihnachten

Als Advent bezeichnet man die Zeit vor dem Weihnachtsfest, die mit dem ersten Adventwochenende beginnt. Der erste Adventsonntag eröffnet ein neues Kirchenjahr und vier Adventsonntage umfasst der Advent, bevor das Weihnachtsfest am 24. Dezember, dem Heiligen Abend, stattfinden kann.

Advent und Adventstimmung
Es ist dies eine ruhige Zeit, in der die Menschen sich auf Adventmärkte einfinden können, um mit Familie oder Freunden die abendliche Stimmung nach der Arbeit oder auch die feierliche Stimmung an den Wochenenden genießen können und die Kinder freuen sich über die Aktivitäten, die sie auf solchen Märkten ausprobieren können wie das Backen oder Basteln.

Aber der Advent wurde zu einer problematischen Zeit, denn er ist sehr kommerzialisiert worden. Manche Supermärkte beginnen bereits im Oktober mit dem Abspielen von Weihnachtsliedern, wobei zahlreiche Proteste dann dafür sorgen, dass man dies wieder einstellt. Der Advent soll die Menschen aus dem hektischen Alltag entführen und sein Name leitet sich vom lateinischen adventus ab, das als Ankunft übersetzt werden kann. Es wird die Ankunft des Jesus von Nazareth erwartet und am 24. Dezember gefeiert.

Die Wirtschaftskammer feiert aber lieber die großen Umsätze in den Geschäften und rechnet nach jedem Adventwochenende vor, ob viel oder wenig gekauft wurde, was im Widerspruch zur eigentlichen Bedeutung steht und tatsächlich ist die Adventzeit immer hektischer geworden, vor allem für die Menschen, die im Handel tätig sind. Diese merken von Ruhe kaum etwas, denn in den Geschäften ist es sehr stressig und wird immer hektischer, je näher die letzten Tage vor dem Heiligen Abend rücken.

Auch auf den Adventmärkten war die Kommerzialisierung ein Problem, doch mittlerweile ist der Familiensinn bei vielen Veranstaltungen wieder in den Mittelpunkt gerückt worden. Kinderprogramme sorgen für Abwechslung und man hat durch musikalische Untermahlung auch die weihnachtliche Stimmung wieder entdeckt.

Ebenfalls interessant:

Weihnachtsbaum / Tannenbaum

Brauchtum mit dem Christbaum, auch Weihnachtsbaum bezeichnet, der eine lange Tradition aufweist und mit dem Brauchtum eng verbunden ist.

Weihnachtskarten

Tradition der Weihnachtskarten als Brauch, der Familie oder Freunden ein fröhliches Weihnachtsfest per Karte zu wünschen.

Adventkranz

Weihnachtsbräuche: Hintergründe über den Adventkranz, seine Geschichte und der Brauchtum rund um den Adventkranz.

[aktuelle Seite]

Advent

Weihnachtszeit: der Advent und die Adventzeit als Zeitperiode von vier Wochen im Dezember und Vorfreude auf das heilige Fest am 24. Dezember.

Mittelalterlicher Advent

Weihnachtsevents: der mittelalterliche Advent, der den traditionellen Adventmarkt, die Weihnachtsstimmung und das Mittelalter verbindet.

Krampuslauf

Brauchtum im Advent: der Krampuslauf und die Unterscheidung zum Perchtenlauf sowie die Tradition von Krampusse, die den Heiligen Nikolaus begleiten.

Wunschzettel

Weihnachtszeit: der Wunschzettel als Brauchtum und Brief der Kinder an das Christkind, was sie sich zu Weihnachten wünschen.

Kinderbastelstube

Adventmarkt und die Kinderbastelstube, die auf Adventmärkte und Weihnachtsmärkte gerne für die kleinen Kinder angeboten wird.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Advent-ABC

Startseite Freizeit