Sie sind hier: Startseite -> Freizeit / Events -> Adventmarkt -> Advent-ABC -> Adventmarkt

Advent-ABC: Adventmarkt

Adventmarkt: Veranstaltungen in der Adventzeit

Der Adventmarkt ist eine beliebte Veranstaltung in der Adventzeit, wobei es von der Region und Lage abhängt, wie lange er angeboten wird. Traditionell beginnt der Adventmarkt am ersten Adventwochenende, weil er vor allem im ländlichen Raum die Möglichkeit bietet, dass man den Adventkranz und den Christbaum erwerben und gleichzeitig auch Ausschau nach kleinen Geschenken für das Weihnachtsfest halten kann.

Adventmarkt und Bedeutung für Weihnachten
Eigentlich ist der Adventmarkt eine Veranstaltung, die an das Weihnachtsfest erinnert und die die Familie oder Freunde am Abend zusammenführen soll oder auch an den Wochenenden. Kolleginnen und Kollegen können nach getaner Arbeit sich am Markt einfinden und gemeinsam Glühwein trinken und eine Kleinigkeit essen und sich gemeinsam unterhalten - abseits des täglichen Stresses.

Doch auch der Adventmarkt läuft Gefahr nur noch kommerziell zu werden und es gab eine Phase, in der die Märkte vor allem nur den Verkauf zum Thema hatten. Mittlerweile gibt es viele Verbesserungen vor allem bei den Adventmärkten in den Großstädten - die ländlichen und viel kleiner gehaltenen Märkte hatten das Problem eigentlich nicht.

Kinderprogramme und weitere Ideen
Heute ist die Veranstaltung ein solche, in der man einkaufen, aber auch sich schöne Stunden machen kann. Es gibt Kinderprogramme mit einer Backstube oder einer Bastelstube, wo sich die Kinder einbringen können, der Kasperl ist manchmal zu Gast, der Heilige Nikolaus schaut vorbei oder es gibt Weihnachtsmärchen, die erzählt werden.

Kleine Märkte haben einen Tag geöffnet, viele Adventmärkte ein Wochenende - meist das erste Adventwochenende oder jenes rund um den 6. Dezember, damit der Heilige Nikolaus den Markt besuchen kann. In den Großstädten gibt es einige Märkte, die von Mitte November bis zum Heiligen Abend geöffnet haben - und das täglich. Im ländlichen Raum gibt es Märkte, die jeweils am Wochenende besucht werden können.

Diese Veranstaltungen, die auch oft Adventzauber oder Weihnachtsmarkt heißen, werden auch häufig mit Musik begleitet oder es gibt überhaupt Konzerte, die zusätzlich angeboten werden. Auch die Sehenswürdigkeiten wie Burgen und Schlösser laden gerne zum Adventmarkt ein.

Ebenfalls interessant:

Mittelalterlicher Advent

Weihnachtsevents: der mittelalterliche Advent, der den traditionellen Adventmarkt, die Weihnachtsstimmung und das Mittelalter verbindet.

Stille Nacht, Heilige Nacht

Das Weihnachtslied "Stille Nacht, Heilige Nacht" ist jenes bekannte Lied, das vor dem Weihnachtsbaum am Heiligen Abend gesungen wird.

Ihr Kinderlein kommet

Das Weihnachtslied "Ihr Kinderlein kommet" ist eines der bekannten Weihnachtslieder, das Anfang des 19. Jahrhunderts entstanden war.

Turmbläser

Weihnachtsmusik: die Turmbläser, die auf Adventmärkte Weihnachtsmelodien spielen und für eine feierliche Stimmung sorgen können.

Weihnachtsgeschenk

Weihnachtsbräuche: das Weihnachtsgeschenk für Familie und Freunde und die Kommerzialisierung des Schenkens in der Gegenwart.

Es wird scho glei dumpa

Das Weihnachtslied "Es wird scho glei dumpa" ist eines der wenigen weitverbreiteten Weihnachtslieder, das im Dialekt gesungen wird.

[aktuelle Seite]

Adventmarkt

Weihnachtsveranstaltungen: der Adventmarkt und die Einkaufsmöglichkeiten, aber auch die Kinderprogramme und die weihnachtliche Stimmung.

Advent-ABC

Weihnachtszeit: das Advent-ABC mit Begriffe rund um Adventmarkt, Weihnachtsvorfreude und Veranstaltungen wie den Krampuslauf.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Advent-ABC

Startseite Freizeit