Suchmaschine
Bitte gewünschten Suchbegriff im Formular eingeben.

Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Zitate und Sprüche -> Aberglaube

Zitate und Sprüche über den Aberglauben

Zitate 0-9A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XYZ

Aberglaube, Angst und Furcht

Der Aberglaube und die Furcht vor Fremden oder nicht Erklärbaren war in der Literatur öfter zu finden und die Geschichte der Menschheit weiß auch vieles darüber zu berichten. Daher gibt es in der Welt der Sprüche und Zitate ebenfalls zahlreiche Beispiele, einige davon sind nachstehend angeführt.

Gefundene Zitate: 6

Der Aberglaube ist die Poesie des Lebens; deswegen schadet´s dem Dichter nicht, abergläubisch zu sein.
Wolfgang von Goethe aus: Maximen und Reflexionen

Der Aberglaube ist ein Kind der Furcht, der Schwachheit und der Unwissenheit
Friedrich der Große

Der Aberglaube schlimmster ist, den seinen für den erträglicheren zu halten.
Gotthold Ephraim Lessing aus: Nathan der Weise

Der Tod ist das Ende aller Dinge des menschlichen Lebens, nur des Aberglaubens nicht.
Plutarch aus Moral, Abhandlungen

Der Fanatismus ist für den Aberglauben, was das Delirium für das Fieber, was die Raserei für den Zorn.
Voltaire

Wer die ungeheure Bedeutung der Religion unterschätzt, arbeitet trotz aller Aufklärung nur dem Aberglauben in die Hände.
Gottfried Wilhelm von Leibnitz

1




Zitate 0-9A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XYZ

Suchmaschine

Kommentar schreiben




Spamschutz: bitte folgendes Wort in das nächste Feld eingeben: nospam

Seiten: