Suchmaschine
Bitte gewünschten Suchbegriff im Formular eingeben.

Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Schnitzen -> Werkzeuge

Werkzeuge für das Holzschnitzen

Messer und Eisen

Das meist benötigte Werkzeug beim Holzschnitzen ist das Schnitzmesser. Es gibt eine Unzahl an verschiedenen Modellen viele werden individuell angefertigt, damit der Schnitzer den gewünschten Erfolg erreicht. Die vielen verschiedenen Arten von Schnitzmesser sind insoferne leicht erklärt, weil es völlig unterschiedliche Anwendungsgebiete gibt. Man setzt sie für Ornamente im Rahmen des Kerbschnitzens ebenso ein wie bei Reliefarbeiten oder beim Erstellen von Figuren.

Trotz der Vielzahl der angebotenen Messer sind viele Schnitzer aber mit ein- und demselben Messer ständig am Werken, weil sie sich daran gewöhnt haben und keine Lust haben, sich auf andere Messer und deren Eigenarten umzustellen. Selbst Buchautoren von Schnitzhandbüchern schwören auf "ihr" Lieblingsmesser, weil es einfach so angenehm in der Hand liegt, dass damit die besten und schönsten Figuren geschnitzt werden können.

Beim Messer wie auch bei den Schnitzeisen kommt es auf den Griff und die Klinge an. Der Griff muss groß genug sein, damit das Werkzeug gut in der Hand liegen kann und die Klinge muss festsitzen. Die Klinge besteht im optimalen Fall aus hochwertigem gehärtetem Stahl, den dieses Material hat eine höhere Lebensdauer als der rostfreie Stahl, der schneller stumpf wird.

Neben den Schnitzmessern sind vor allem die Schnitzeisen wichtige Werkzeuge, die aus einem Stück Metall bestehen, dass hinten einen langen Griff hat und vorne abgerundet sind. Es gibt hunderte Typen von Schnitzeisen, die je nach Anwendung zum Einsatz kommen und sich durch die Krümmung und die Breite unterscheiden, die jeweils in Millimeter angegeben wird. Auch die Form des Schnitzeisens ist unterschiedlich. Sie kann von geradlinig und flach bis zu pfeilförmig reichen.

Hilfreich beim Schnitzen sind die Klüpfel. Sie werden hammerähnlich verwendet, um das Schnitzen bei grossen Flächen oder sehr hartem Holz zu erleichtern, weil die körperliche Herausforderung durchaus beträchtlich sein kann. In diesem Fall setzt man das Eisen oder das Messer an der gewünschten Stelle an und klopft mit dem Klüpfel auf das Ende des Schnitzwerkzeuges, um den Druck zu erhöhen.

Aufbewahrung

Ein entscheidender Punkt bei den Werkzeugen ist die Aufbewahrung. Wer seine Messer in eine Lade gibt, um sie dort zu verstauen, wird nicht lange glücklich sein, denn die Messer und Eisen kommen miteinander in Kontakt und verlieren so die Schärfe und Präzision. Besser ist es, entweder eine Anordnung zu basteln, bei der - beispielsweise in einer Lade - jedes Werkzeug eine eigene Führung hat und nicht mit anderen Werkzeug zusammenstossen kann oder man verwendet eine Werkzeugtasche, die über Fächer verfügt. In jedes dieser Taschen kann man jeweils ein Werkzeug verstauen und die Werkzeugtasche kann auch zusammengerollt werden.

Suchmaschine

Kommentar schreiben




Spamschutz: bitte folgendes Wort in das nächste Feld eingeben: nospam

Seiten: