Suchmaschine
Bitte gewünschten Suchbegriff im Formular eingeben.

Sie sind hier: Startseite -> Auto & Verkehr -> Bergstrassen -> Griffner Berg

Bergstraßen: Griffner Berg

Griffner Berg: Bergverbindung in Kärnten

Bergstraßen 0-9A B CD EF G H IJ K L M N O P QR S T UV W XYZ

Die Verlängerung der Seetaler Alpen ist die Saualpe, die sich in Kärnten von Norden in den Süden ausdehnt und deren Verlängerung nach Südosten ist der Griffner Berg, der durch die B 70 überwunden werden kann.

Es handelt sich dabei um eine gemäßigte Bergstraße mit einer Höhe von 708 Meter und einer maximalen Steigung von 10 Prozent, die auch mit dem Wohnwagen überwunden werden kann und darf. Der Griffner Berg verbindet Völkermarkt im Südwesten mit St. Andrä im Norden. Fährt man nördlich weiter, kommt man Wolfsberg, fährt man über Völkermarkt hinaus, erreicht man die Landeshauptstadt Kärnten.

Der Griffner Berg ist eine alternative Streckenführung zur Südautobahn (A2) und wird im Falle von Sperren auch als solche genutzt.

Griffner Berg: Fakten der Bergstraße
Höhe: 708 Meter
Verbindung: St. Andrä - Völkermarkt
Maximale Steigung: 10 %
Wohnwagen: ja
Wintersperre: nein
Maut: nein

Griffner Berg: Bedeutung der Bergstraße
Die Verbindung ist keine große Herausforderung, aber dennoch für das Straßennetz interessant. Vor allem bei Probleme auf der Südautobahn hat man mit dem Griffner Berg einen Plan B zur Verfügung. Ansonsten wird die Route gewählt, um die zahlreichen Wanderungen auf der Saualpe in Angriff nehmen zu können oder um einfach fern der Autobahn eine Alternative auszusuchen und Ausflugsziele anzusteuern.

Aktuelle Straßenlage
Die Verkehrsclubs ÖAMTC und ARBÖ informieren aktuell über die Straßenlage und es gibt zudem Hinweise bei schwierigen Fahrverhältnisse. Dazu gehören auch Baustellen auf den Autobahnen und Bergstraße, Sperren der Bergstraßen im Winter und weitere Informationen, die die geplante Fahrt beeinträchtigen können.

ARBÖ
ÖAMTC





Kommentar schreiben




Spamschutz: bitte folgendes Wort in das nächste Feld eingeben: nospam

Seiten: