Suchmaschine
Bitte gewünschten Suchbegriff im Formular eingeben.

Sie sind hier: Startseite -> Wirtschaft -> Börse -> Euro-Franken-Kurs

Euro-Franken-Kurs (EUR/CHF)

Aktueller Wechselkurs

Die Schweiz ist zwar nicht Mitglied der Europäischen Union und hat mit dem Schweizer Franken auch nicht den Euro als ihre Landeswährung, aber als Handelspartner ist die Schweiz ein sehr wichtiger Partner der EU. Viele Unternehmen aus dem EU-Raum und damit auch aus der Euro-Zone unterhalten zahlreiche Geschäftsverbindungen in die Schweiz und umgekehrt die Schweizer Unternehmen ebenso.

Daher ist der aktuelle Wechselkurs des Euro mit dem Schweizer Franken eine wichtige Informationen für alle betroffenen Unternehmen.

Nachstehend finden Sie einen Chart über die Entwicklung des Euro-Franken-Kurses, zur Verfügung gestellt von www.ariva.de

EUR/CHF-Chart von Ariva.de

 Siehe auch
Euro-Dollar-Kurs
Euro-Yen-Kurs





Kommentar schreiben




Spamschutz: bitte folgendes Wort in das nächste Feld eingeben: nospam

Bisherige Kommentare (500)

Mario Factor schrieb am 30. 07. 2015 um 22:31

mehr dazu aus der "baseler zeitung":

http://bazonline.ch/wirtschaft/konjunktur/Als-sei-nichts-gewesen/story/15478760

Mario Factor schrieb am 30. 07. 2015 um 18:35

aus "...anywhere"

"EUR/CHF: Schweizer KOF-Konjunkturbarometer zieht überraschend an
15:06:23
Das KOF-Konjunkturbarometer für die Schweiz ist im Juli überraschend stark gestiegen und nähert sich damit wieder seinem langjährigen Durchschnittswert an.
Das KOF-Konjunkturbarometer für die Schweiz ist im Juli auf 99,8 Punkte gestiegen. Volkswirte hatten nur einen Wert von 90,3 Punkten nach revidiert 89,8 Zählern im Vormonat erwartet. Der vorauslaufende Indikator, der Veränderungen der gesamtwirtschaftlichen Produktion anzeigt, nähert sich im Juli 2015 damit wieder seinem langjährigen Durchschnittswert an. Die in den vergangenen Monaten zu beobachtende Schwächephase des KOF-Konjunkturbarometers hängt mit der ungünstigen Entwicklung der Schweizer Wirtschaft seit Aufhebung der Frankenuntergrenze am 15. Januar 2015 zusammen. Analysten argumentieren: Der Anstieg des KOF-Konjunkturbarometers dürfte darauf hinweisen, dass die Schweizer Wirtschaft hofft, sich in den nächsten Monaten nachhaltig auf den starken Franken einstellen zu können.
Auf den nächsten markanten Widerstand trifft das Währungspaar EUR/CHF am Hoch vom 3. März 2015 bei 1,0744. Die nächste wichtige Unterstützung lässt sich am Tief vom 31. Mai 2015 bei 1,0313 ausmachen."

Gast schrieb am 30. 07. 2015 um 18:22

Abwarten!

maximum schrieb am 30. 07. 2015 um 17:13

Und wieder mal nur ein Strohfeuer :(

Gast schrieb am 30. 07. 2015 um 17:04

Mal schauen,ob wir wieder unter die 1,0570 kommen!

HangLoose schrieb am 30. 07. 2015 um 16:22

@woelflim: DAS hab ich nicht gesagt... den richtigen zeitpunkt weiß man nie...

woelflim schrieb am 30. 07. 2015 um 13:15

dann wäre also jeder blöd wenn er diese Woche getilgt hätte ...

HangLoose schrieb am 30. 07. 2015 um 11:14

naja - wir nähern uns der 1,07...

Mario Factor schrieb am 29. 07. 2015 um 22:43

zur gefälligen lektüre:

http://derstandard.at/2000016643889/Schweiz-nimmt-Franken-wieder-an-die-Leine

Beobachter schrieb am 29. 07. 2015 um 20:19

Was passiert wenn in Amerika die Zinsanhebung kommt!?
Ist das gut für uns oder schlecht?
Meiner Meinung müsste es gut sein für uns.

Gast schrieb am 29. 07. 2015 um 17:48

So ist es!

woelflim schrieb am 29. 07. 2015 um 17:16

geht´s jetzt schon wieder bergab ?!

boxenluder* schrieb am 29. 07. 2015 um 15:11

Sooooo, jetzt ist es raus -

Gestern einen Batzen Geld teilgetilgt, mir ist sowas von leichter,
puhhhh, wie lange habe ich darauf gewartet, dass wir wieder unter 1,05 kommen.
Jetzt wäre es sogar unter 1,06, aber ich bin dennoch froh, dass ich es GETAN
habe.

Grüße an alle Mitstrampler

silvia

jcp77 schrieb am 27. 07. 2015 um 21:19

Dann würde es aber in die andere Richtung gehen. Bin der Meinung die SNB wird sich hüten jetzt was zu machen um den anstieg abzuwürgen. Nicht mal auf den Börsencrash in China oder die militärische Intervention in der Türkei reagiert der Franken.

Klaus schrieb am 27. 07. 2015 um 21:18

Davon abgesehen, dass die Vorstellung, massiv durch Eurokäufe zu intervenieren um dadurch den Kurs für Den Verkauf von Eurobeständen zu treiben gelinde gesagt schizophren wäre

Klaus schrieb am 27. 07. 2015 um 21:16

Jo genau... Der Euro legt gegenüber allen Währungen massiv zu, das ist sicher die SNB ;-)

Gast schrieb am 27. 07. 2015 um 20:33

Aber: Die SNB interveniert wie noch nie, um die angehäuften Sichtguthaben zu einem guten Kurs loszuwerden.

jcp77 schrieb am 27. 07. 2015 um 20:22

1,0689 so kann es weitergehen.

ende schrieb am 27. 07. 2015 um 18:52

... zum freuen ist nach dem komma eine NULL zu viel...

Mario Factor schrieb am 27. 07. 2015 um 18:15

ABER ?!?!

Beobachter schrieb am 27. 07. 2015 um 18:09

Aber?

Gast schrieb am 27. 07. 2015 um 18:04

Eigentlich sollte mich der Kursverlauf freuen, aber. .....

HangLoose schrieb am 23. 07. 2015 um 19:53

was ist da momentan für eine \"positive Eurostimmung\"??? gegenüber allen währungen legt der Euro stark zu...

HangLoose schrieb am 23. 07. 2015 um 16:10

endlich mal wieder über 1,05 --- dachte nie dass mich das mal irgendwann beruhigen würde...

iceman75 schrieb am 21. 07. 2015 um 13:23

mal schauen, ob man die nach Jahren noch 'zurückerstreiten' kann ??

iceman75 schrieb am 21. 07. 2015 um 13:21

Bearbeitungsgebühren

http://vorarlberg.orf.at/news/stories/2722518/

Bankster

Beobachter schrieb am 17. 07. 2015 um 09:48

Kurs bei 1,04! Momentan eine Seitwärtsbewegung!

Klaus schrieb am 14. 07. 2015 um 15:49

Mal eine vielleicht ein wenig überspitzte Sichtweise einfach zum Nachdenken: Schon blöd, die verantwortungsvollen (EU-)Politiker würden ja so gern den Banken ein paar Milliarden an Steuergeldern zuschieben, aber die blöden Griechen spielen nicht mit ;-) ...

swissie schrieb am 14. 07. 2015 um 12:14

Der Grexit kommt ohnehin im Herbst
Das dritte Hilfspaket dient nur der Überbrückung.
Mehr fällt mir dazu nicht ein

schmidilein schrieb am 13. 07. 2015 um 09:24

Meine persönliche Meinung-der worst case ist eingetroffen.......das nächste (ungesicherte, versickernde) Hilfspaket rollt an.....dann wieder Neuwahlen in Griechenland....und bald das nächste Hilfspaket.......hoffe auf Sieg der Podemos in Spanien Ende des Jahres....dann gibt es 2016 keinen Euro mehr...ansonsten wird unser (EURO-) Leiden nur verlängert, evt. noch verschärft.

Seiten: 1 2 3 4 5 6