Suchmaschine
Bitte gewünschten Suchbegriff im Formular eingeben.

Sie sind hier: Startseite -> Film & TV -> Dokumentation -> Es muss was geben

Es muss was geben - Dokumentationsfilm

Film-Dokumentationen A B C D E F G H I J K L M N O P QR S T U V W XYZ

Underground in Linz

"Es muss was geben" ist ein österreichischer Film, der eine Mischung aus Dokumentation und Musikfilm darstellt und sich um die Musikszene der oberösterreichischen Landeshauptstadt Linz bemüht, die eine einzigartige Charakteristik aufweist.

Die Stadt Linz ist für vieles bekannt, zum Beispiel für seine Industrie, für die Ars Electronica und vielem mehr, aber die Stadt hat auch vieles zu bieten, das nicht immer in den Medien präsent ist, was vielleicht auch ganz gut so ist - oder eben auch nicht.

Denn Linz weist eine Undergroundszene in der Welt der Musik auf, die es in der Form nicht in vielen Städten gibt. Man umschreibt die Szene auch gerne als Schmelztiegel für die unterschiedlichsten Musikrichtungen und so lässt sich das Schaffenswerk auch in keine Schublade pressen.

Im Jahr 2008 schrieb Andreas Kump ein Buch über die Linzer Musikszene und darauf basiert diese Dokumentation, die aufzeigt, wie sich das musikalische Schaffen in Linz seit Ende der 70er-Jahre gestaltet hatte. Unterschiedliche Mitwirkende wie Willi Warma oder Texta sind zu sehen und es gibt von der Neuen Volksmusik bis zu Hip Hop die verschiedensten Musikstile.

Filmdaten
Titel: Es muss was geben
Land: Österreich 2010, 104 Min.
FSK: -
Regie: Oliver Stangl, Christian Tod
Darsteller: Ada Atzmüller, Heli Bacher, Markus Binder, Didi Bruckmayr, Peter Donke
Kinostart: 14. Jänner 2011





Film-Dokumentationen A B C D E F G H I J K L M N O P QR S T U V W XYZ

Suchmaschine

Kommentar schreiben




Spamschutz: bitte folgendes Wort in das nächste Feld eingeben: nospam

Seiten: