Suchmaschine
Bitte gewünschten Suchbegriff im Formular eingeben.

Loading
Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Kochen -> Eisrezepte -> Eismaschine

Eismaschine und eigenes Speiseeis

Eismaschinen vereinfachen die Zubereitung

Es gibt zwei Möglichkeiten, wie man zu Hause sein eigenes Speiseeis zubereiten kann: die händische, klassische Methode oder die Verwendung einer Eismaschine. Eismaschinen für zu Hause sind nichts Ungewöhnliches mehr und werden vielfach angeboten.

Der Unterschied der beiden Methoden besteht im Aufwand. Die Eismaschine übernimmt die Hauptaufgaben, die man sonst händisch durchführen muss. Grundlage ist die Tatsache, dass es nicht damit getan ist, die gewünschte Masse zusammenzustellen und einzufrieren, weil sich nach einer gewissen Zeit große Eiskristalle bilden. Um diese Bildung zu vermeiden, muss immer wieder umgerührt werden. Die Eismaschine übernimmt diese Aufgabe automatisch und gemeinhin gilt, dass das Eis aus der Eismaschine cremiger und damit besser wird, als händisch erzeugtes Speiseeis - wobei die Meinungen in diesem Punkt durchaus auseinander gehen...

Generell gilt, dass man für die Zubereitung von Speiseeis eine Metallschüssel braucht. Das hat den Grund, weil eine aus Metall bestehende Schüssel die Temperatur optimal weiterleitet. Ein runder Boden ist ebenfalls ein wichtiges Kriterium.

Die Eismaschine beinhaltet eine solche Metallrührschüssel, in der die Eismasse eingefüllt wird. Das Rühren und Kühlen übernimmt die Maschine selbständig, indem ein Schaber von einem Motor bewegt wird und für die entsprechenden Rührvorgänge sorgt.

Bei der händischen Zubereitung wird die Metallschüssel mit der gerührten Masse in den Tiefkühlschrank gestellt und nach einer gewissen Zeit herausgenommen, um die Masse wieder durchzurühren und die Bildung der großen Kristalle zu vermeiden. Dann wird die Schüssel wieder in den Tiefkühlschrank gestellt. Je nach Gerät kann dieser Vorgang einige Zeit in Anspruch nehmen.

Eisrezepte erfordern einiges an Zeit. Verwendet man eine Eismaschine, dann ist mit einer Zubereitungsdauer von 30 bis zu 90 Minuten zu rechnen - je nach Rezept. Da zumindest eine halbe Stunde gebraucht wird, um das Eis in den so beliebten cremigen Zustand zu bringen, ist diese Zeit vor dem Servieren ebenfalls zu berücksichtigen.

Daher ist, wenn man das Eis Freunden servieren möchte, eine gewisse Planung vonnöten. Diese ist aber recht einfach, denn das Speiseeis, aber auch Parfaits lassen sich einige Tage im Tiefkühlgerät frisch halten, weshalb die Zubereitung schon frühzeitig erfolgen kann.





Suchmaschine
Bitte gewünschten Suchbegriff im Formular eingeben.

Loading
Kommentar schreiben




Spamschutz: bitte folgendes Wort in das nächste Feld eingeben: nospam

Seiten: